Kurzübersicht:

  1. Ayahuasca zeigt signifikante antidepressive Wirkungen im Vergleich zu Placebos.
  2. Die Untersuchung ist die erste kontrollierte Studie, die eine psychedelische Substanz bei behandlungsresistenter Depression testet.
  3. Ayahuasca kann sicher und therapeutisch eingesetzt werden, um Depressionen zu behandeln.

Ayahuasca – ein neuer Weg in der Behandlung von Depressionen

Viele Menschen weltweit leiden unter Depressionen. Neue Wege und Mittel zur Behandlung dieser Krankheit sind daher ständig gefragt. Eine Studie von Fernanda Palhano-Fontes und ihrem Team hat eine bemerkenswerte Entdeckung gemacht: Der psychedelische Ayahuasca könnte die Lösung für einige Patienten mit behandlungsresistenter Depression sein.

Die Studie im Detail

In dieser randomisierten, placebokontrollierten Studie wurden 29 Patienten mit behandlungsresistenter Depression untersucht. Die Patienten erhielten entweder eine Einzeldosis Ayahuasca oder ein Placebo. Die Veränderungen im Schweregrad der Depression wurden am Ausgangspunkt sowie 1, 2 und 7 Tage nach der Verabreichung gemessen.

Die Ergebnisse waren überzeugend. Bei allen Messzeitpunkten zeigte Ayahuasca im Vergleich zum Placebo signifikante antidepressive Wirkungen. Die Antwortraten waren für beide Gruppen am Tag 1 und 2 hoch, aber am Tag 7 deutlich höher in der Ayahuasca-Gruppe.

Schlussfolgerung

Basierend auf den Ergebnissen dieser Studie kann man feststellen, dass Ayahuasca sicher und therapeutisch eingesetzt werden kann, um Depressionen zu behandeln, insbesondere wenn andere Behandlungen nicht wirksam waren. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass solche Behandlungen in einem geeigneten Umfeld durchgeführt werden sollten und weitere Forschung in diesem Bereich notwendig ist.

Es ist faszinierend, dass eine so alte Substanz wie Ayahuasca, die seit Jahrhunderten in traditionellen Zeremonien verwendet wird, das Potenzial hat, in der modernen Medizin Anwendung zu finden. Das zeigt, wie wichtig es ist, immer offen für neue Perspektiven und Ansätze in der Wissenschaft zu sein.


[Die Studie wurde im Journal “Psychol Med” veröffentlicht und kann für weitere Informationen unter der angegebenen DOI-Nummer gefunden werden.]

Bereit für deine Zeremonie?

Ja, das bin ich.
Ayahuasca: Eine Reise der inneren Transformation

Ayahuasca: Eine Reise der inneren Transformation

Das vergangene Jahr für Mobius 29, einen Bewohner von Belgien, war ein Jahr voller Transformationen, hauptsächlich dank einer Ayahuasca Zeremonie, an der er am 8. Juni 2018 in den Niederlanden teilnahm, organisiert von OMMIJ. Diesen Tag betrachtet er nun als seinen...

mehr lesen